K O L P I N G - M U S I K T H E A T E R Schwäbisch Gmünd

S t o r y

Das Musical schildert das Leben der „Evita“ genannten Maria Eva Duarte de Perón. Zweite Hauptperson ist Che (dt. „Bursche“ oder „Junge“), ein Vertreter des argentinischen Volkes.

Das Musical erzählt vom Werden einer Ikone, vom Aufstieg eines einfachen Mädchens zur machthungrigen Frau von Welt. Eva wird als uneheliche Tochter eines Großgrundbesitzers geboren. Als Fünfzehnjährige trifft sie den Tangosänger Magaldi und hat ihre erste Liebesaffäre mit ihm. Sie erpresst Magaldi, sie mit nach Buenos Aires zu nehmen. Mit ihrer Schönheit und Gewandtheit wird sie Model, Radio-Star und Schauspielerin. Auf einer Benefizgala lernt sie Oberst Juan Perón kennen, an dessen Seite sie fortan seine Pläne zum Umsturz Argentiniens aktiv unterstützt. Perón wird zum Präsidenten von Argentinien gewählt und heiratet Evita.
Wer war Maria Eva Duarte de Perón? Als junges Mädchen war sie ein Nichts in Argentiniens tiefster Provinz, mit 26 Jahren stieg sie zur Präsidentengattin auf, geliebt von den Massen und gehasst von der Elite – und im Alter von 33 Jahren war sie tot. Evita wollte nach oben, mit allen Mitteln, ohne Kompromisse. Und dann um jeden Preis oben bleiben. Sie wurde verehrt als große Wohltäterin, ja Heilige, und pflegte einen extravaganten und verschwenderischen Personenkult um sich.

Andrew Lloyd Webbers Musical trägt bis heute dazu bei, dass Evitas Gestalt unvergessen bleibt - wie ein Nachhall über die ganze Welt breiten sich die lateinamerikanischen Rhythmen, aber auch choralartige Melodien aus.