Seite auswählen

CREATIVTEAM

Michael Schaumann

Regisseur

Wurde in Schwäbisch Gmünd geboren. Schon in früher Jugend zog es ihn unter dem Schauspieler und Regisseur Alfred Peter Wolf auf „die Bretter, die die Welt bedeuten“. Als Schauspieler hat Michael Schaumann in zahlreichen Inszenierungen in Schwäbisch Gmünd und Ludwigsburg mitgewirkt.

Seine Gesangsstimme entwickelte Michael Schaumann im Privatstudium bei Joanna Limanska in Stuttgart sowie bei Hermann Durner in Neresheim. Michael Schaumann kombiniert das Schauspiel mit seiner Tenorstimme als Solist in Opern-, Operetten- und Musicalaufführungen, wie beispielsweise im Singspiel „Im weißen Rössl“ (Zahlkellner Leopold), im „Vogelhändler“ (Graf Stanislaus) oder in „Die Lustige Witwe“ als „Camille de Rosillon“. 

Auch kirchenmusikalische Engagements und Konzerte – sowohl im klassischen Fach als auch im Bereich der Unterhaltungs-musik – zählen zu seinem künstlerischen Wirken. Als Euphoniumbläser und Sänger war Michael Schaumann von 1994 bis 2005 Mitglied des Swing-Ensembles „al dente – Musik mit Biss“.
Seit 2005 ist Michael Schaumann Regisseur des Kolping-Musiktheaters Schwäbisch Gmünd und inszenierte die Operette „Die Fledermaus“ (2005) und das Musical „Annie Get Your Gun“ (2006).

Marcus Englert

musikalische Leitung

Studierte Klavier an der Musikhochschule in Stuttgart und am Konservatorium in St. Petersburg. Als Solist, sowie gefragter Klavierbegleiter und Kammermusiker, kann er bereits auf eine langjährige Karriere zurückblicken. Höhepunkte der vergangenen Jahre waren sein Auftritt als solistischer Gast (Chopin-Klavierkonzert, Nr. 1, e-moll, Opus 11) der Philharmonie Schwäbisch Gmünd oder die konzeptionelle und künstlerische Mitwirkung bei einem Crossover-Projekt mit der Craig-Thatcher-Band (USA) und den „Young Strings“ unter der Leitung von Markus Wamsler (2004).
Musikalische Neugier ließ ihn schon in frühen Jahren über den Tellerrand des rein klassischen Musikbetriebs hinausblicken. Mit der Band TINFISH, für die er fast ausschließlich alle Songs selbst komponierte und textete, erhielt er überregional Anerkennung. Zahlreiche Live-Auftritte, Aufzeichnungen für Funk und Fernsehen sowie ein Vertrag beim Stuttgarter Label „Banana-Records“ belegen die Resonanz der Band. In den vergangenen Jahren arbeitete er ebenso intensiv an eigenen Liedern in deutscher Sprache, die erstmals im Rahmen der „Zwischentöne“ am 23.9.06 zu hören sein werden. Seine Ausbildung in Chor- und Orchesterleitung erhielt Marcus Englert an der Musikhochschule in Stuttgart. Er war als musikalischer Leiter bei zahlreichen Produktionen tätig, so unter anderem am Theater der Stadt Aalen und am Staatstheater Stuttgart.
Mit den Belangen und Besonderheiten der „Chorszene“  Schwäbisch Gmünd ist er bestens vertraut. Zahlreiche Chöre der Region nahmen und nehmen seine Dienste als kreativer und zuverlässiger Klavierbegleiter und Mentor in Anspruch. 
Seit Juni 2006 ist er als Nachfolger von Hartmut Bohlinger neuer Dirigent des Kolping-Chores, sowie musikalischer Leiter des Kolping-Musiktheaters.

Ulrike Schwebel

organisatorische Leiterin

Ist selbst Chorsängerin und hat bereits zahlreiche Kolping Operetten und Musicals im Bühnenchor mitgesungen. Auch kennt man sie von Auftritten mit der klassischen Gitarre als Gitarrenduo Ulrike Schwebel und Heike Brand.
Durch ihre berufliche Tätigkeit –die gelernte Bankkauffrau betreibt ein Büro für Veranstaltungsorganisation, Vertriebsunterstütung, Büroorganisation und gibt PC-Seminare – bringt Ulrike Schwebel viele Erfahrungen und beste persönliche und fachliche Voraussetzungen für ihre Arbeit im Kolping-Musiktheater mit. Organisieren, Planen, Koordinieren: Nicht nur aufgrund der musikalischen Qualitäten bereichert sie das Team des Kolping-Musiktheaters perfekt.